Trächtigkeitstagebuch

Vorausichtlicher Geburtstermin: zwischen 07 . - 12.04.2019
Die Welpen sind da:
9. April 2019 ab 21.15 Uhr
 
Sa, 09.02.2019

Erster Deckungstag. Sperma wandert ausserhalb der Gebärmutterschleimhaut.

Mo, 11.02.2019  Zweiter Decktag

Diese Grafik zeigt sehr Anschaulich wie die Föten im Gebärmutterhorn nebeneinander anderen angeordnet sind. Wie eine Perlenkette reihen sie sich eng aneinander.

Bildquelle: Hundekosmos

1. Tag

Das Sperma wandert zu den Eileitern und bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig. Bei Säugetieren ist diese Zeit im allgemeinen recht kurz (ca. 24 Std.)

Bildquelle: National Geographic

2. Tag

Das Sperma erreicht die Eileiter in denen sich reife Eizellen befinden.

Bildquelle: National Geographic

3. - 4. Tag

Die Befruchtung der Eizellen in den Eileitern erfolgt.

Bildquelle: National Geographic

4. - 6. Tag

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

Bildquelle: National Geographic

8.- 12. Tag

Mo, 18.02.2019
Brustumfang: 76 cm
Bauchumfang: 57 cm

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

Bildquelle: National Geographic

12. - 14. Tag

Die Embryos erreichen die Gebärmutter

3. Woche

Die Hündin leidet möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Die Fütterung wird auf Mehrmals am Tag umgestellt. Wenn die morgendliche Übelkeit anhält, wird der Tierarzt ein Mittel verschreiben, um die Gebärmutter zu beruhigen. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pendelt sich ihr Fresseverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.

15. - 22. Tag

Dienstag 26.02.19
Bauchumfang: 59 cm
 

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebär-mutterwand fest. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

Bildquelle: National Geographic

4. Woche

Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten werden jetzt vermeiden. Die Proteinzufuhr im Futter wird durch die gabe von Welpenfutter eröht. Zu diesem Zeitpunkt kann mit einer Ultraschalluntersuchung der Zustand der Trächtigkeit festgestellt werden. Mögliche Risiken einer solchen Untersuchung sind mit dem Tierarzt zu besprechen.

22. - 28. Tag

Dienstag 05.03.2019
Bauchumfang: 61 cm
Alyssa leidet unter Übelkeit und Erbrechen.
Am 08.03.2019 geht es zum Ultraschall.

 

:-) :-) Alyssa ist tragend :-) :-)

 

Freitag 08.03.2019 Der heutige Termin beim Ultaschall war sehr erfreulich wir können mitteilen das Alyssa tragend ist.

Mit 25 Tagen sind die Embryonen ca. walnussgroß. Die Ohren werden am 26. Tag gebildet, Augenhülle und Tasthaare bilden sich am 27. Tag. Beine, Pfoten und Zehen (zu diesem Zeitpunkt noch schwimmhäutig) sind deutlich erkennbar.

Im derzeitigen Zustand sind die Föten sehr stark defektgefährdet und die Hündin muss entsprechend sorgfältig geschützt und betreut werden.

Um den 28. Tag ist die Plazentabildung beendet. Sterben die Fruchtanlagen bis zu diesem Tag ab, werden sie meist unauffällig resorbiert. Am Ende dieser Embryonalperiode sind beim Hund alle wichtigen Organsysteme im Groben angelegt, die endgültige Körperform ist bereits in ihren Grundzügen erkennbar und die Gesichter nehmen Gestalt an. Die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet.

Ab diesem Zeitpunkt heißt es auch nicht mehr Embryo, sondern Fötus. Auch die Zitzen bilden sich nach und nach bei der Hündin aus.

Bildquelle: National Geographic

5. Woche

Die Hündin hört auf die Beine anzuziehen weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Die Hündin wird in der Zeit nicht "zu Dick" gefüttert. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

29. - 30 Tag

Sonntag 10.03.2019
Bauchumfang: 62 cm
 

Die babyblau schimmernden Hülle über Augen dient als Schutz des sich entwickelnden Sehorgans. Zu diesem Zeitpunkt sind die Fruchtanlagen so groß, dass sie i.d.R. gut sichtbar sind, aber noch zu klein, um die Anzahl der Fruchtanlagen zu bestimmen. Die Hündin kann zähflüssigen, klaren bis milchig-trüben Schleim absondern, meist ein sicheres Zeichen für eine Trächtigkeit.

Ein Anschwellen der weiblichen Scham wird ebenfalls bemerkbar. Die Zitzen der Hündin beginnen sich aufzurichten und färben sich rosa. Sie hört auf, die Beine anzuziehen, weil das  Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Es kann auch zu einem vermehrten Schlafbedürfnis kommen.

Bildquelle: National Geographic

Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

Bildquelle: National Geographic

34. Tag

Donnerstag 14.03.2019
Bauchumfang: 66 cm
Alyssa schläft sehr viel, die Zitzen schwellen an und der Bauch wird langsam runder.

35. Tag

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar, das Geschlecht ist bestimmbar und die Fellfarbe (schwarz oder braun) bzw. die Anlage der Tüpfelung beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Föten wiegen ca. 6 Gramm und sind ca. 45 mm lang. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

Bildquelle: National Geographic

6. Woche

Ab diesem Zeitpunkt wird die Hündin mit der Wurfbox vertraut gemacht. Sie wird dort schlafen um sich an das Umfeld zu gewöhnen. Die Anzahl der Mahlzeiten wird erhöht und Ihr Gewicht im Auge behalten.

37. Tag

Sonntag 17.03.2019
Bauchumfang: 68 cm ( +11 cm )
Der Bauch wächst und es wird langsam immer erschwärlicher. Die Zitzen bilden sich weiter aus.
 
 

40. Tag

Mittwoch 20.03.2019
Bauchumfang: 71 cm ( +14 cm )
 

36. - 42. Tag

Die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt, die Krallen ausgebildet Die Tasthaare sind sichtbar. Die Hündin wird auf Spaziergängen vielleicht etwas träger und spielt nicht mehr gern mit anderen Hunden. Sie schützt ihre Flanken und lässt fremde Hunde nicht mehr nah an sich heran.

Die Augenlider sind jetzt ausgebildet und die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt. Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln, ebenso die Form der Handplatte und die Anlage der Augenbrauen. Auch die Hautpigmentation und die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln.

Die Föten sehen nun aus wie Hunde, das Geschlecht ist bestimmbar. Sie sind jetzt ziemlich resistent gegen Störungen in der Entwicklung. Die Hündin wird mit der Welpenbox vertraut gemacht. Die Mahlzeiten sollte auf 3-4 kleinere Portionen aufgeteilt werden.

Die Brustwarzen der Hündin werden dunkler und vergrößern sich. Eine gute Muskulatur ist wichtig für eine reibungslose Geburt, deshalb sollte die Hündin weiterhin ausreichend Bewegung haben. Extreme Anstrengungen wie Joggen mit der Hündin, Fahrradtraining, Schwimmen in kalten Gewässern etc. sollten aber vermieden werden. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.

Bildquelle: National Geographic

7. Woche

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden spielen oder springen. Per Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Hündchen bestimmen. Die Hündin sollte nur dann geröntgt werden, wenn Schwangerschaftsprobleme auftauchen oder zu diesem Zeitpunkt noch immer unsicher ist, ob sie tatsächlich Welpen bekommt. (z.B. Verdacht auf Einfrüchtigkeit) Ansonsten stellt das Röntgen eine unnötige Belastung dar. Ab der 7. Woche misst man einmal rektal die Temperatur und notieren diese Werte.

44. Tag

Alyssa geht es gut der Bauch wird runder. Wir neigen uns so langsam den Ende zu. Wir sind schon sehr gespannt wie viele tolle Welpen unsere Süße uns schenkt. Sie vertraut sich auch schon mit der Wurfbox an.
Bauchumfang: 73 cm (+16)
 
 

45. Tag

Bauchumfang: 74 cm (+17)
Temperartur leigt bei 38 Grad
Man kann nun auch schon die Bewegungen der Welpen im Bauch fühlen.
 

46. Tag

Temperatur: 37,6 Grad
Alyssa ist hier ganz Rechts im Bild zu sehen neben ihren Bruder Chewie und der Muter Bella.
 

Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

Bildquelle: National Geographic

8. Woche

Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Der Tierarzt wird über den zu erwartenden Geburtszeitpunkt unterrichtet. Wichtige Utensilien für die Geburt werden nun zusammen gestellt und vorbereitet.

47. Tag

Temperatur: 37.6°C
Bauchumfang: 75 cm (+18)
 

48. Tag

Temperatur: 37,5°C
Bauchumfang: 76 cm (+19)
Alyssa verbringt viel Zeit mit Schlafen und die Atmung fällt ihr etwas schwerer,
sonst geht es ihr gut. Die Temperatur bleibt stabil.
 
 

49. Tag

Temperatur: 37,6°C
Bauchumfang: 79 cm (+22)
 

50. Tag

Temperatur: 37,9°C
Bauchumfang: 80 cm (+23)
 

51. Tag

Temperatur: 37,6°C
Bauchumfang: 81 (+24)
 

Es werden mehrere, kleinere Mahlzeiten am Tag gefüttert, da der Bauch beengt ist.

Die Bewegung der Welpen im Mutterleib sind mittlerweile leicht erkennbar.

Wenn die Hündin völlig entspannt ist, sind - mit der flachen Hand auf dem Bauch - die Bewegungen zu spüren.

52. Tag

Temperatur: 37,6°C
 

53. Tag

Temperatur: 8.00 Uhr - 37,6°C   12.00 Uhr - 37,3°C   18.30 - 37,2°C
Bauchumfang: 82 cm (+25)
Alyssa leidet an Senkwehen, sie hechelt sehr und ist unheimlich anhänglich.
Ebenfalls läuft sie von einem Eck zum anderen.
 

54. Tag

Temperatur: 8.00 Uhr - 37,4°C   12.00 Uhr - 37,3°C 
Alyssa leidet immer noch an Senkwehen.
 

55. Tag

Temperatur: 8.00 Uhr - 37,4°C   15.00 Uhr - 37,2°C
Alyssa leidet weiterhin an Senkwehen. Sie zieht sich nun sehr oft in die Wurfbox zurück
und lässt auch ihren Bruder nicht mehr an sich heran. Der Bauch senkt sich ab.
 
 

56. Tag

Temperatur: 12.00 Uhr - 37,1°C   15.30 Uhr - 37,3°C     19.00 - 37,5°C
Bauchunmfang: 83 cm ( +26 )
Alyssa wird zunehmend unruhiger und die Nächte werden kürzer. Sie verliert auch schon klaren Schleim,
ein Zeichen das es nicht mehr lange dauern wird.
 

50. - 56 Tag

Die Hündin verbringt von nun an sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an und sie wird unruhiger und sucht sich einen geeigneten Platz fürs Werfen. Es wird dafür gesorgt dass die Hündin den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Es werden verschiedene Handtücher oder Waschlappen auf die Unterlage der Wurfkiste gelegt um der Hündin Material für ihren "Nestbau" zu geben.

57. Tag

Temperatur: 8.00 - 37,5°C   12.00 - 36,8°C   14.30 - 37,2°C     20.00 - 37,4°C
Gewicht: + 7 Kg
Die Nacht war unruhig. Sie hat immer wieder Wehen, aber diese sind noch zu schwach.
Die Milchpruduktion fängt auch schon langsam an.
 
 
Ab diesen Zeitpunkt können die Welpen geboren werden,
die Lunge und andere wichtige Lebensfunktionen sind geburtsbereit entwickelt.
Augenlider und Gehörgänge sind noch geschlossen.
Die letzen vier Tage in der Gebärmutter dienen zur stärkeren Ausprägung der Merkmale,
ebenso die Welpen nehmen nochmal stark an Gewicht zu.
Bereits jetzt sind die Welpen berührungsempfindlich und werden es genießen,
wenn man der Hündin regelmäßig den Bauch streichelt.
 
Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Sie verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an; es kann schon zu einer ersten Milchproduktion kommen.
Sie wird unruhiger und sucht sich einen geeigneten Platz fürs Werfen. Die Bewegungen der Welpen im Mutterleib sind leicht zu erkennbar. Legt man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin, so kann man sie sehr intensiv ertasten, sofern Alyssa völlig entspannt darniederliegt.
 
Morgens und abends wird die Temperatur der Hündin gemessen. Die normale Temperatur schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5°C und 39,4°C. Gerade wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur der Hündin genau zu kennen (Messung 7.Woche). Wenn die Temperatur um ca. 1,5°C bis 2°C fällt, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6- 24 Stunden geboren.
 

58. Tag

Die letzten Tage brechen an. Alyssa ist viel mit sich putzen beschäftigt und schläft ausgiebig. Die Babys im Bauch sind sehr lebhaft und boxen stark. Alyssa leidet heute schon an ein paar stärkeren Wehen.
Temperatur: 8.45 - 37,3°C    10.45 - 37,2°C    14.45 - 37,3°C
Bauchunmfang: 85 cm ( +28 )
 
Hier kann man die Bewegungen der Welpen leicht erkennen.
 

59. Tag

Die Anzeichen einer bevorstehenden Geburt sind da. Schleimabgang, Durchfall, starke Wehen. Wir sind gespannt, ob sie sich heute auf dem Weg machen.
Temperatur: 8.30 - 37,0°C   11.00 - 37,2°C   18.30 - 37,0°C
Bauchunmfang: 87 cm ( +30 )
 

60. Tag

Wir warten gespannt, wann es denn endlich soweit ist.
14.50: Die Fruchtblase ist geplatzt. Wir berichten sobald die Welpen da sind.
Der erste Welpe dürfte in der nächsten Stunde auf die Welt kommen.
Temperatur: 9.00 - 37,0°C  11.00 - 36,5°C  14.00 - 36,6°C
 
17.15: Leider ist noch kein Welpe geboren,
eine Rücksprache mit der Tierärztin hat ergeben, dass wir noch eine Stunde warten sollen,
ansonsten werden wir eine Röntgenbild erstellen müssen.
ab 18.30: Das Röntgenbild hat ergeben, dass der erste Welpe den Geburtskanalausgang blockiert,
also wird es keine natürliche Geburt werden, sondern ein Operation (Kaiserschnitt) ist nötig,
um Alyssa und ihre Welpen zu retten.
ab 20.00: Alyssa wird für die anstehende Operation vorbereitet (Narkose),
parallel hierzu wird der Operationssaal hergerichtet.
Ebenfalls werden diverse Utensilien wie Wärmeflaschen, Transportkörbe,
Handtücher und vieles mehr benötigt und beschafft.
 
DANKE an ALLE,
die uns hier tatkräftig und spontan unterstützt haben,
ein spezieller Dank ergeht an
Heike, unsere Nachbarin und
Jan, unseren Sohn.
(für seine tatkräftige zeitraubende Unterstützung).
 
 
VIELEN LIEBEN DANK
an das Team der Tierarztpraxis Dr. med vet. L.,
 
- speziell an die (drei) Tierarzthelferinnen,
welche bis weit nach 23 Uhr für Alyssa und ihre Welpen helfend und unterstützend da waren.
 
- an den Vater der Tierärztin, welcher die Operation tatkräftig unterstützt hat
- jede helfende Hand ist benötigt worden
(toll was Herr Dr. med. L. in seinem hohen Lebensalter noch leistet).
 
- an Frau Dr. med. vet. L., eine tolle Tierärztin,
welche ihren Beruf nicht als Arbeit ansieht, sondern als Berufung !!!
und jederzeit für "ihre" Tiere da ist.
 
 
21.15 - 21.25: Alle acht Welpen sind da und wohlauf.
 
ab 23.00: Die Welpen werden der noch narkotisierten Alyssa zum ersten Mal zum Säugen angelegt.
 
ab 0.15: Rücktransport von  Alyssa und ihrer Welpen nach hause.
 
Während der ersten Nacht werden die Welpen noch mehrfach zum Säugen angelegt.
 
ab 4.30: Alyssa wacht langsam aus der Narkose auf.
Wie wird sie auf die Welpen reagieren?
Gott sei Dank akzeptiert sie die Welpen sofort und kümmert sich von nun an liebevoll um diese.
 
 
Hiermit wird das Trächtigkeitstagebuch geschlossen.